Weltkarten und Landkarten
 
Allgemein  
A-F  
G-K  
L-Q  
R-S  
 
Ruanda
Sambia
São Tomé und Príncipe
Senegal
Seychellen
Sierra Leone
Simbabwe
Somalia
Sudan
Südafrika
Swasiland
 
T-Z  
     
 

Ruanda

Die Republik Ruanda liegt als Binnenstaat im östlichen Zentralafrika und ist mit einer Fläche von 26.338 km² etwa so groß wie Albanien. Im Norden grenzt das Land an Uganda, im Osten an Tansania, im Süden an Burundi und im Westen an die Demokratische Republik Kongo (bis 1997 Zaire).

Ruanda befindet sich durchschnittlich auf einer Höhe von 1.500 m über dem Meeresspiegel und ist von Bergländern mit teilweise aktiven Vulkanen geprägt. Im Westen des Landes liegt im Zentralafrikanischen Graben der Kiwu-See, der auf rund 1.460 m liegt und einen Teil der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo bildet. In Richtung Osten erhebt sich der Grabenrand steil als Gebirge, in dem Höhen bis zu 3.000 m erreicht werden und das die Wasserscheide zwischen dem Nil und dem Kongo bildet. Im nördlichen Bereich des Grabenrands liegt die Kette der teilweise aktiven Virungavulkane, diese Region gilt als einer der erdbebenreichsten weltweit. Der Karisimbi hier im Nordwesten Ruandas ist mit 4.507 m die höchste Erhebung des Landes.

Nach Osten schließt sich das Hochland von Ruanda an, das in Stufen abfällt bis auf Höhen um die 1.500 m. Das Plateau ist durch zahlreiche Täler tief eingeschnitten. Im Osten Ruandas liegt eine ausgedehnte Sumpflandschaft mit mehreren abflusslosen Seen. Hier bildet der Fluss Kagera (rund 1 250 m über dem Meeresspiegel) die Ostgrenze zum benachbarten Tansania. Weitere Seen sind der Luhondo-, der Bulera- und der Mohazisee.

Die Hauptstadt Kigali liegt im stark besiedelten Hochland von Ruanda.


www.weltkarten-landkarten.de
Details
Ruanda
Geografische Lage:
29º O - 31º O
1º S - 3º S


Fläche:
26.338 km²

Bevölkerung:
8.800.000

Hauptstadt:
Kigali

Landkarte:
Ruanda
Pdf-Datei [54 KByte]
Stand: 08.12.2010