Weltkarten und Landkarten
 
Allgemein  
A-N  
 
Fidschi
Kiribati
Marshall-Inseln
Mikronesien
Nauru
Neuseeland
 
P-Z  
     
 

Fidschi

Die Republik der Fidschi-Inseln liegt im südlichen Pazifik zwischen Vanuatu im Westen, Samoa im Nordosten und Tonga im Südosten und ist mit einer Landfläche von 18.374 km² (inklusive Meeresfläche 104.000 km²) etwa halb so groß wie die Schweiz. Zum Staatsgebiet gehören rund 320 Inseln, von denen etwa 100 bewohnt sind. Bis auf die isoliert im Norden liegende Insel Rotuma gruppieren sich die Inseln in Form eines Hufeisens um die Korosee.

Die Hauptinseln Viti Levu (10.429 km²) und Vanua Levu (5.556 km²) umfassen etwa 85 % der Landesfläche. Sie liegen im Westen bzw. Norden des Inselstaates (Mamanutha- und Yasawa-Gruppe) und sind wie die meisten der größeren Fidschi-Inseln (auch Taveuni, Kandavu, Gau) vulkanischen Ursprungs. Charakteristisch sind eine stark zerklüftete Gebirgslandschaft und ein meist schmaler Küstenstreifen. Die höchste Erhebung Fidschis liegt auf Viti Levu (Mount Tomanivi 1.323 m), hier gibt es knapp 30 vulkanische Berge, die sich über 900 m erheben. Auf Vanua Levu liegt im Nordwesten ein etwas breiterer Tieflandgürtel, der landwirtschaftlich intensiv genutzt wird.

Die meisten der kleineren Inseln sind flache Koralleninseln. Im Osten des Inselstaates liegt die Lau-Gruppe mit zahlreichen Klein- und Kleinstinseln. Der längste Fluss (Rewa) befindet sich auf der Hauptinsel Viti Levu und mündet in der Nähe der Hauptstadt Suva im Südosten der Insel ins Meer.


www.weltkarten-landkarten.de
Details
Fidschi
Geografische Lage:
177º O - 180º O
19º S - 15º S


Fläche:
18.374 km²

Bevölkerung:
825.000

Hauptstadt:
Suva

Landkarte:
Fidschi
Pdf-Datei [98 KByte]
Stand: 08.12.2010