Weltkarten und Landkarten
 
Allgemein  
A-N  
P-Z  
 
Palau
Papua-Neuguinea
Salomonen
Samoa
Tonga
Tuvalu
Vanuatu
 
     
 

Palau

Die Republik Palau liegt im westlichen Pazifik und besteht aus insgesamt 241 Inseln, von denen 11 ständig bewohnt sind. Ebenso wie die Inseln des benachbarten Staates von Mikronesien gehören die Inseln Palaus zu den Karolinen. Die Landesfläche umfasst 501 km². Ein Großteil der Inseln liegt innerhalb eines etwa 110 km langen Korallenriffs, das eine rund 1.300 km² große Lagune umschließt. Die größte Insel ist Babelthuap (Babeldaop) mit 406 km², südlich davon liegt die Insel Koror, auf der sich auch die gleichnamige Hauptstadt befindet. Weitere Inseln sind z.B. Ukukthapel, Eil Malk, Ngerol, Peleliu und Angaur südwestlich von Koror.

Die Inseln der Republik sind alle vulkanischen Ursprungs. Während einige von ihnen aus vulkanischem Gestein sind und hoch aus dem Meer herausragen (z.B. Babelthuap und Koror, hier liegt der höchste Punkt mit 627 m), bestehen andere Inseln aus Korallenkalk, der sich auf abgesunkenen Vulkankegeln aufgebaut hat. Diese Inseln (z.B. Peleliu und Angaur) sind flach und ragen oft nur wenige Meter über die Meeresoberfläche hinaus.

Als eine der landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im Südpazifik gelten die Rock Islands (Chalbacheb), die sich zwischen Koror und Peleliu erstrecken. Es handelt sich dabei um Hunderte von winzigen kuppelförmigen Korallenriffen, die mit üppiger Vegetation bedeckt sind.


www.weltkarten-landkarten.de
Details
Palau
Geografische Lage:
135º O
7º N


Fläche:
501 km²

Bevölkerung:
20.100

Hauptstadt:
Koror (auf Koror)

Landkarte:
Palau
Pdf-Datei [53 KByte]
Stand: 08.12.2010